Die rhetorische Analyse

Von Chiasmus bis Syllogismus, von Oxymoron bis Periphrase – die Kunst der Rede wurde bereits in der griechischen Antike entwickelt und spielte damals in meinungsbildenden Prozessen eine Rolle. Heute sind rhetorische Mittel im täglichen Sprachgebrauch allgegenwärtig. Sie verbessern die sprachliche Kompetenz und bilden die Basis eines guten Textes. Welche Wort- und Satzfiguren für die Analyse von Reden und anderen Textformen relevant sind, was die rhetorischen Fachbegriffe bedeuten.

Scrabbel-Spielsteine
© pexels

Eine komplette Liste aller rhetorischen Mittel steht als PDF zum Download bereit.

Rhetorische Wortfiguren

Metapher

Beispiel:
Sei kein Frosch! (Sei nicht ängstlich!)
Es regnet Bindfäden.
Rabeneltern
Beschreibung:
Übertragung der Be­deutung eines Wortes auf einen anderen Zu­sammen­hang, verkürzter Vergleich (ohne »wie«)
Wirkung:
anschaulich

Metonymie

Beispiel:
Kluge Köpfe.
Er liest Kant.
Er trinkt ein Glas Wein.
Beschreibung:
Teil fürs Ganze. Autor fürs Werk. Gefäß für Inhalt. Ersetzung eines Wortes durch ein sachlich in Beziehung stehendes anderes
Wirkung:
unterhaltend

Synonym

Beispiel:
Samstag = Sonnabend
Beschreibung:
Wörter mit (nahezu) identischer Bedeutung
Wirkung:
anschaulich

Neologismus

Beispiel:
Technologiepark; Handy
Beschreibung:
Wortneuschöpfung
Wirkung:
anschaulich

Hyperbel

Beispiel:
Italien hat haushoch verloren.
Du redest wie ein Wasserfall!
Beschreibung:
Übertreibung (vergrößernd oder verkleinernd)
Wirkung:
anschaulich, unterhaltend

Emphase

Beispiel:
Er ist auch nur ein Mensch!
Sei ein Mann!
Beschreibung:
Betonung eines allgemeinen Wortes
Wirkung:
betonend, hervorhebend

Euphemismus

Beispiel:
Seniorenresidenz (statt Altersheim);
die Dritten (statt Gebiss);
Entsor­gungs­­park (statt ­Müllhalde)
Beschreibung:
Umschreibung eines (negativen) Sachverhalts mit beschönigenden Wörtern
Wirkung:
anschaulich, aber auch verfälschend

Ironie

Beispiel:
Das ist aber eine schöne Bescherung!
Beschreibung:
Gegenteil dessen, was gemeint ist
Wirkung:
kommunikativ, überraschend

Litotes

Beispiel:
Das ist nicht schlecht.
Kein uninteressantes Angebot.
Beschreibung:
Hervorhebung durch Verneinung des Gegenteils
Wirkung:
eindringlich, auflockernd

Oxymoron

Beispiel:
weiser Narr;
die armen Reichen
Beschreibung:
Zusammenstellung zweier sich wider­sprechender Begriffe
Wirkung:
anschaulich, unterhaltend

Periphrase

Beispiel:
Staatsdiener = Beamter;
Zweitfrisur = Perücke
Beschreibung:
Umschreibung (wertungsfrei)
Wirkung:
anschaulich, unterhaltend

Pleonasmus

Beispiel:
kleiner Zwerg;
runder Kreis
Beschreibung:
Doppelte Wiedergabe eines Sachverhalts
Wirkung:
anschaulich (aber logisch problematisch)

Wortspiel

Beispiel:
So fürchten sie keine Ver­handlungen, aber han­deln auch nie aus Furcht.
2 fast 4 you
Beschreibung:
Spiel mit gleichen/ähnlichen Wörtern
Wirkung:
unterhaltend

Rhetorische Satzfiguren

Rhetorische Frage

Beispiel
Bist du verrückt?
Habe ich dir das nicht schon tausendmal gesagt?
Beschreibung
Keine echte Frage, son­dern eine Scheinfrage. Eine Antwort wird nicht erwartet.
Wirkung
kommunikativ

Alliteration (Stabreim)

Beispiel
Mit Kind und Kegel.
Bei Wind und Wetter.
Fischers Fritz fischt frische Fische.
Beschreibung
Mehrere Wörter beginnen mit dem gleichen Laut.
Wirkung
eindringlich

Anrede

Beispiel
Sehr geehrte Gäste!
Liebe Kinder!
Beschreibung
Wendung an Gesprächs­partner (Leser)
Wirkung
kommunikativ

Ausruf

Beispiel
Zum Teufel damit!
Du liebe Güte!
Ausdruck einer Gemüts­bewegung (Kennzeichen: Ausrufezeichen)
Wirkung
eindringlich, auffordernd

Ellipse

Beispiel
Ohne Wenn und Aber mitmachen!
Je schneller, desto besser.
Beschreibung
Auslassung von Wörtern (Telegrammstil)
Wirkung
eindringlich

Parallelismus

Beispiel
Frauen werden alt, Männer werden interessant.
Beschreibung
Gleicher Aufbau der ­Satz­glieder in aufeinanderfolgenden Sätzen
Wirkung
anschaulich, eindringlich

Hypotaxe

Beispiel
Weil sie ihn besuchen wollte, fuhr sie, als der Zeitpunkt gekommen war, nach Bonn.
Unterordnung eines oder mehrerer Sätze unter einen Hauptsatz.
Beschreibung
Verschachteltes Satzgefüge
Wirkung
detailliert, informativ; ­spiegelt Komplexität des Themas wider

Parataxe

Beispiel
Ich kam, ich sah, ich siegte.
Beschreibung
Nebenordnung von Sätzen oder Satzteilen. Kurzer, pointierter Satz
Wirkung
eindringlich, übersichtlich, klar, auch volkstümlich

Inversion

Beispiel
Röslein rot (statt rotes Röslein).
Leer steht von Trauben und Blumen … (statt: Von Trauben und Blumen leer steht …).
Beschreibung
Umkehrung des normalen Satzbaus, hebt wich­tige Satzglieder hervor
Wirkung
eindringlich

Chiasmus

Beispiel
Sie wissen nicht, was sie wollen, und wollen nicht, was sie wissen.
Beschreibung
Spiegelbildliche Anord­nung von Satzgliedern
Wirkung
anschaulich, unterhaltend

Antithese

Beispiel
reich und arm;
jung und alt
Beschreibung
Gegensätzliche (unver­einbare) Begriffe werden gegenübergestellt.
Wirkung
eindringlich

Paradoxon

Beispiel
Geiz ist geil. Das Leben ist der Tod, und der Tod ist das Leben.
Beschreibung
Scheinbar widersinnige ­Behauptung, die jedoch aufrütteln soll
Wirkung
spannend, überraschend

Frage und Antwort

Beispiel
Was soll das? Es soll helfen!
Beschreibung
Eine Frage wird vom Fragenden selbst beantwortet.
Wirkung
eindringlich

Sentenz

Beispiel
Ohne Fleiß kein Preis.
Durch Lehren lernen wir.
Beschreibung
Lehrreicher Sinnspruch, der eine Erkenntnis kurz zusammenfasst.
Wirkung
anschaulich, einprägsam

Synonymie

Beispiel
Das ist mein Grund und Boden. Ich bin entrüstet, empört, erschüttert.
Beschreibung
Aneinanderreihung ­sinnverwandter Wörter
Wirkung
eindringlich

Anapher

Beispiel
Ich kann es nicht mehr …
Ich kann höchstens noch …
Beschreibung
Aufeinanderfolgende Sätze beginnen mit den gleichen Wörtern.
Wirkung
eindringlich

Klimax

Beispiel
Ich kam, sah und siegte!
Beschreibung
Wort- oder Satzreihe mit Steigerung
Wirkung
spannend, eindringlich

Parenthese

Beispiel
Meine neuen Nachbarn sind – im Gegensatz zu den alten – sehr nett.
Beschreibung
Einschub (Kennzeichen: Gedankenstrich, Klammer)
Wirkung
kommunikativ

Kette

Beispiel
Es war Liebe. Liebe?
Beschreibung
Das letzte Wort eines Satzes wird im nächsten aufgenommen.
Wirkung
eindringlich, überraschend

Vergleich

Beispiel
Weiß wie Schnee, rot wie Blut; größer als ein Haus; weißer als weiß
Verknüpfung zweier Bereiche, die in einem Punkt übereinstimmen (»wie«, »als«)
Wirkung
anschaulich

Akkumulation, Zweierfigur, Dreierfigur

Beispiel
Nenn’s Glück! Herz! Liebe! Gott! Sonne, Meer und Strand warten auf Sie.
Beschreibung
Anhäufung von zwei, drei oder mehreren Begriffen
Wirkung
eindringlich, spannend

Reihung 1: Asyndeton

Beispiel
Ich mag gern Schokolade, Kekse, Eis.
Beschreibung
Aneinanderreihung von Wörtern ohne Bindewort
Wirkung
anschaulich, spannend

Reihung 2: Polysyndeton

Beispiel
Ich mag Schokolade, und ich mag Kekse, und ich mag Eis
Beschreibung
Aneinanderreihung mit bewusster Wiederholung des Bindeworts
Wirkung
anschaulich, spannend, verstärkend, eindringlich

Stilbruch

Beispiel
Die junge Generation hat keinen Bock auf Arbeit. In der Kasse der Schulverwaltung herrscht gähnende Leere.
Beschreibung
Ausdrucksweisen aus verschiedenen Sprachebenen werden gemischt.
Wirkung
unterhaltend

Zitat

Beispiel
Wie Angela Merkel deutlich machte, „geht“ das Ausspähen unter Freunden »gar nicht«.
Beschreibung
Mit Aussagen anderer werden eigene Thesen unterstützt.
eindringlich

Selbstkorrektur

Beispiel
Demokratie ist schlecht. Aber jede andere Staatsform ist schlechter.
Beschreibung
Die zuerst vorgetragene Meinung (meist des Gegners) wird revidiert.
Wirkung
anschaulich, spannend

Syllogismus

Beispiel
a) Alle Vögel legen Eier.
b) Der Beo ist ein Vogel.
−> Der Beo legt Eier.
Beschreibung
Aus der Logik entnommenes Grundmuster einer Schlussfolgerung (Konklusion) aus zwei Voraussetzungen [a) Obersatz + b) Untersatz].
Wirkung
eindringlich, rational (und daher überzeugend)

X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier