Voll im Stress? Resilienz contra Reformen

Resilienz- und Achtsamkeits­training sollen uns bei der Stress­bewältigung helfen. Doch manchmal setzen uns solche Selbst­optimierungs­programme erst recht unter Druck. Verlieren wir dabei aus dem Blick, dass eigentlich Unternehmen und Schulen in der Pflicht stehen, uns unnötige Belastungen zu ersparen?

erschöpfte Schülerin
© Getty Images

In dieser Unterrichtseinheit analysieren Ihre Schülerinnen und Schüler Stress­auslöser im Schul­alltag und entwickeln Lösungs­ansätze, diese zu reduzieren oder besser mit Belastungen zurecht­zu­kommen. Anhand eines Experten­interviews diskutieren sie, inwiefern in den Konzepten von Achtsamkeit und Resilienz die neoliberale Idee der Eigen­verantwortlichkeit steht. Werden hier die strukturellen Probleme auf eine individuelle Ebene verschoben?

Inhalt

  • Einleitung: Thema und Lernziele
  • Artikel: Wann ist Erholung eigentlich Arbeit geworden?
  • Aufgaben
  • Unterrichtsvorschlag
  • Internetseiten zum Thema

Icon Download Arbeitsblatt

Dezember 2020:

Voll im Stress? Resilienz contra Reformen

>> Hier downloaden

X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier