Rätsel­hafte Höhlen­bilder

Vor 20.000, 30.000 oder noch mehr Jahren haben Stein­zeit­menschen Bilder an den Wänden der Höhlen hinter­lassen, in denen sie lebten. Sie malten mit roter Farbe oder Holz­kohle, ritzten mit Steinen, formten Lehm­skulpturen oder bearbeiteten den unebenen Fels, bis darin Tiere erkennbar wurden. Viele solcher Bilder wurden im Gebiet der Pyrenäen entdeckt. Warum die Menschen überhaupt Felsen bemalten und was Forscher bisher über diese Bilder heraus­gefunden haben – das erfahren Ihre Schülerinnen und Schüler mit diesen Arbeits­blättern.

Höhlenmalerei
© Pixabay

Die Kinder sammeln zunächst ihre Ein­fälle zur Stein­zeit in einer Mind­map. Sie lesen den Text „Rätsel um die Höhlen­bilder“ und beantworten verschiedene Fragen dazu. Danach setzen sich die Schülerinnen und Schüler näher mit Tieren aus­einander, die häufig auf den Bildern an den Felsen zu finden sind, und mit dem besonderen Fund­ort Tuc d’Audoubert in Süd­frank­reich. Zum Ab­schluss gestalten die Kinder in Partner­arbeit Hand­ab­drücke, sie bemalen Steine und suchen die Antworten auf acht Quiz­fragen.

Inhalt:

  • Das weißt du über die Stein­zeit – Die Kinder sammeln ihre Ideen in einer Mind­map
  • Rätsel um die Höhlen­bilder – Warum haben Stein­zeit­menschen Felsen bemalt?
  • Den Malereien auf der Spur – Die Schüler beantworten Fragen zum Text
  • Tier-Steckbrief – Die Kinder erstellen einen Steck­brief
  • Der Fundort Tuc d’Audoubert – Die Schüler beschäftigen sich mit der besonderen Höhle in Süd­frank­reich
  • Mach einen Hand­abdruck! In Partner­arbeit gestalten die Kinder Bilder
  • Wie lautet die richtige Antwort? Die Klasse löst acht Quiz­fragen
  • Internetseiten zum Thema

Icon Download Areitsblatt

Februar 2018:

Rätselhafte Höhlenbilder – warum die Steinzeitmenschen Felsen bemalt haben

>> Hier downloaden

X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier