Ossis und Wessis: Ist die Mauer wirklich weg?

„Jetzt ist’s aber mal gut!“ – „Besser­wisser!“ – „Hinter­wäldler!“: Die Gespräche zwischen Ost- und West­deutschen sind manchmal noch immer von alten Stereo­typen geprägt. Für andere hingegen ist der Ost-West-Gegen­satz längst über­wunden und Geschichte. Zwar ist Deutsch­land politisch und wirtschaftlich in den letzten 28 Jahren zusammen­gewachsen, dennoch sind die Mentalitäten auf­grund verschiedener Erfahrungen und Lebens­geschichten teil­weise unter­schiedlich.

Eine Holzleiter steht an der Berliner Mauer
© iStock

In dieser Unterrichtseinheit beantworten Ihre Schülerinnen und Schüler einen Frage­bogen zum Stand der Wieder­vereinigung, diskutieren Ossi-und-Wessi-Klischees und verfolgen, wie die Autorin des vorgestellten Artikels zu einer Verteidigerin der Ost­deutschen wurde. Die Klasse differenziert Plus­punkte und Minus­punkte der Wieder­vereinigung, analysiert das Medien­bild von Ost­deutschland und gestaltet als Abschluss­projekt ein Plakat zum Tag der Deutschen Einheit.

Inhalt:

  • Einleitung: Thema und Lernziele
  • Arbeitsblatt: Heimat Ost­deutschland – Jahr­gang 1990
  • Internetseiten zum Thema

Icon Download Areitsblatt

Oktober 2018:

Ossis und Wessis: Ist die Mauer wirklich weg?

>> Hier downloaden

X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier