Kinderarmut: Faire Chancen in der Bildung?

Wie Kinder leben und wie sicher sie sich in ihrer Familie fühlen, hat Auswirkungen auf ihren Erfolg in der Schule. Wer in armen Familien aufwächst, ist auch in der Schule öfter sozial isoliert, ist häufiger Gewalt ausgesetzt und erreicht nicht die gleichen Bildungs­abschlüsse wie die Kinder und Jugendlichen aus gut situierten Familien. Nach wie vor hängen die Bildungs­chancen in Deutschland von der sozialen Herkunft ab. Aber wie kann man gegen­steuern in Politik und Schule? Und was kann jeder Einzelne in der Klasse dazu beitragen, damit alle ihre Möglichkeiten voll aus­schöpfen können?

verlassener Junge
© stocksy

In dieser Unterrichtseinheit beschäftigen sich Ihre Schülerinnen und Schüler anhand eines Frage­bogens und mithilfe eines Experten-Interviews mit den Folgen von Kinder­armut. Sie diskutieren Maßnahmen zur Gewalt­prävention und zur Chancen­gerechtig­keit im Bildungs­system und setzen sich in Form von Rollen­spielen mit den Problemen auseinander, die sich aus einer schwierigen Familien­situation im Schul­alltag ergeben.

Inhalt:

  • Einleitung: Thema und Lernziele
  • Arbeitsblatt: Kinder- und Jugendstudie: „Arme Kinder fühlen sich oft unsicher“
  • Aufgaben
  • Internetseiten zum Thema

Icon Download Areitsblatt

September 2019:

Kinderarmut: Faire Chancen in der Bildung?

>> Hier downloaden

X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier