Dies ist eine Anzeigenveröffentlichung von Google

Auf den Spuren der Dinos

Kinder lieben Klassen­ausflüge – und sie lieben ihre Handys. Warum also nicht beides mit­einander verbinden und virtuell reisen? Zum Beispiel in die Zeit der Dinosaurier? „Eine Reise ins Erd­mittel­alter“ ist eine Google Expedition, bei der Lehr­kräfte und Schülerinnen und Schüler die größte Dinosaurier-Ausstellung Deutschlands im Senckenberg Museum in Frankfurt am Main besuchen können – direkt vom Klassen­zimmer aus.

Ein Dinosaurier-Skelett in einem Museum
© Google

Wenn er kam, bebte die Erde: Der lang­­­halsige Diplodocus longus, ein Dino­­­saurier der späten Jura­­­zeit, wurde bis zu 28 Meter lang und wog knapp 12 Tonnen. Doch 28 Meter – wie groß ist das eigentlich? Erst wer vor dem Urzeit­­­riesen steht, dem wird dessen gigantisches Ausmaß bewusst – schließlich ist dieser Dino­­­saurier fast so lang wie der gesamte Saal des Senckenberg Natur­­­museums Frankfurt. Dorthin führt die neue Google Expedition „Eine Reise ins Erd­­­mittel­­­alter“ Lehr­­­kräfte und Schülerinnen und Schüler – mitten im Unter­­­richt und ohne lange Anreise. Der virtuelle Ausflug führt zu einem der bedeutsamsten natur­­wissen­schaft­lichen Museen Europas und zugleich zur umfang­reichsten Dino­saurier-Ausstellung in Deutsch­land. Genau wie bei einem realen Museums­­­besuch können die jungen Entdeckungs­reisenden verschiedene Aus­stellungs­­­welten erkunden und bei Exponaten, die ihr besonderes Interesse wecken, verweilen und staunen.

Virtuelle Klassenreisen

Google Expeditionen – was ist das eigentlich? Bei dem modernen Lernangebot für die Klassen 3 bis 6 handelt sich um ein Virtual-Reality-Tool (VR), das den Unterricht ergänzen und anschaulicher machen soll. Mehr als 600 Expeditionen bietet die Google Expeditionen-App – darunter Ausflüge zum Mond, in die Hamburger Elb­phil­harmonie, ins Innere des menschlichen Körpers oder zu Wind­kraft­anlagen in der Nordsee. Als „Reise­gepäck“ benötigen die Schülerinnen und Schüler lediglich ein Smart­phone und ein „Cardboard“: eine sogenannte Virtual-Reality-Brille, die eine 360-Grad-Ansicht ermöglicht. Als Reise­leitung fungiert die Lehrkraft, indem sie den virtuellen Ausflug ihrer Klasse via Tablet steuert und darüber auch Hintergrund­informationen einblenden kann. Zur Ergänzung beziehungs­weise zur Vor- und Nach­bereitung der Google Expeditionen entwickelt die Stiftung Lesen methodisch-didaktisches Begleit­material zu ausgewählten „Reisen“.

Expedition in längst vergangene Zeiten

„Eine Reise ins Erdmittelalter“ beginnt beim Tyrannosaurus rex und seinen Art­genossen am Boden und aus der Luft. Wer von ihnen war der größte, wer der gefährlichste, und wer ernährte sich vegetarisch? Bei der virtuellen Reise in die Dinosaurier-Ausstellung wird nicht nur die Größe der Urzeit­riesen deutlich – spannende Informationen zu einzelnen Vertretern der Spezies erweitern auch das bisherige Wissen der Schülerinnen und Schüler. Anschließend führt die Expedition ins Reich der Meeres­saurier, in dem die gigantischen Flossen des „Unterwasser­fliegers“, des Plesio­sauriers, zu bestaunen sind. Nicht weniger beeindruckend ist das weltweit einzige vollständige Skelett eines Pflaster­zahn­sauriers im nächsten Ausstellungs­saal. Zum Schluss bleibt die Frage, ob es nicht vielleicht doch auch heute noch Dinos gibt – im letzten Abschnitt der Ausstellung finden die Schülerinnen und Schüler darauf eine anschauliche Antwort.

Die ganze Welt in 360 Grad im Klassenzimmer mit Google Expeditionen

Google Expeditionen, eine Virtual-Reality-App für den Unterricht. Jede Expedition umfasst Beschreibungen und Informationen für die Lehr­kraft. Dadurch lassen sich die Expeditionen ganz einfach in den Lehrplan integrieren. Mithilfe eines Tablets und mehrerer Smart­phones können Lehr­kräfte ihre Schülerinnen und Schüler durch die Expedition führen. Mittler­weile gibt es über 700 Expeditionen, anhand derer Schülerinnen und Schüler auf fesselnde interaktive Art und Weise neues Wissen erlangen können.

Von der Schule eingeladene Google Expeditionen-Trainer besuchen Klassen in ganz Deutschland. Jeder der speziell ausgebildeten Trainer bringt, für die Dauer des Unter­richts, kostenlos ein Expeditionen-Kit, bestehend aus Tablets, Smart­phones und Card­boards, mit. Weitere Informationen und Anmeldung zum kostenlosen Trainings­programm unter: g.co/Zukunftswerkstatt/Expeditions

X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier