Virtual-Reality-Brillen – Mittendrin und ziemlich echt

VR steht für Virtual Reality. VR-Brillen werden in verschiedenen Bereichen eingesetzt, etwa um Achterbahnen spannender zu machen oder Computerspiele lebendiger zu gestalten, aber auch, um Inhalte im Unterricht zu veranschaulichen.

Schüler nutzen im Unterricht VR-Brillen
© Google

Mit diesen Arbeitsblättern erfahren Ihre Schüler, wie eine VR-Brille funktioniert und wie man sich fühlt, wenn man sie trägt. Die Kinder beantworten Fragen zum Text und tauschen sich in Kleingruppen über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten aus. Im nächsten Schritt malen sie eine Fantasiewelt, in die sie gerne mal reisen würden. Die Schüler basteln eine VR-Brille, laden sich eine App herunter und machen einen virtuellen Ausflug, zu dem sie einen Erfahrungsbericht schreiben.

Inhalt:

  • Mitten im Film – So fühlt man sich mit einer Virtual-Reality-Brille
  • Wie funktionieren VR-Brillen? Die Kinder verfassen einen Text
  • Eine Brille, viele Einsatzmöglichkeiten – Darüber tauschen sich die Schüler in Kleingruppen aus
  • Mal deine Fantasiewelt! Die Schüler gestalten ein Bild
  • Bastel dir eine VR-Brille und verreise – Die Klasse stellt eigene Brillen her
  • Wie war dein virtueller Ausflug? Die Schüler schreiben einen Erfahrungsbericht
  • Internetseiten zum Thema

Icon Download Areitsblatt

Sonderarbeitsblatt November 2017:

Mittendrin und ziemlich echt – wie Virtual-Reality-Brillen funktionieren
>> Hier downloaden

X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier