Dies ist ein Sponsored Post der Unterhaltungs­software Selbst­kontrolle (USK)

Unterrichtseinheit

Gaming und Jugendschutz – (wie) können Eltern ihre Kinder schützen?

Die Gamingwelt ist kein rechts­freier Raum. So unterliegen Anbieter von Computer­spielen in Deutschland einer staatlichen Kontrolle und haben zahl­reiche Vorschriften zu beachten, deren Einhaltung von verschiedenen Institutionen über­prüft wird. Dabei ist der Schutz der minder­jährigen Gamer nicht nur für unabhängige Institutionen eine anspruchs­volle Aufgabe. Auch Eltern und die Kinder selbst tragen Verantwortung für einen angemessenen Umgang mit Videospielen. Wer welchen Beitrag zum Jugendschutz im Bereich des Gamings leistet und leisten sollte, damit befasst sich das vor­liegende Unterrichts­modul.

Jugendlicher sucht Computerspiele
© iStock

Inhalt

  • Didaktisch-methodischer Kommentar
  • Unterrichtsvorschlag
  • Materialteil
  • Lösungen und weiterführende Informationen

Gaming und Jugendschutz – (wie) können Eltern ihre Kinder schützen?

Icon Download AreitsblattEine spannende und lehrreiche Unterrichtseinheit für Sek 1 und 2 rund um das Thema Sicherheit.

Download
 
Die vier gesammelten Unterrichtsmodule zum Thema E-Sport im Unterricht finden Sie hier:

Download
X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier