Was studieren? Wo studieren? Wie studieren?

Die schlechte Nachricht zuerst: Wer ein Studium ergreifen will, muss eine verdammt schwierige Entscheidungsphase durchmachen. Es gilt, das richtige Studienfach und die richtige Hochschule zu finden, sich über die eigenen Bedürfnisse, Berufsziele und Fähigkeiten klar zu werden, und dann muss man irgendwie Vernunft und Bauchgefühl in Einklang bringen. Die gute Nachricht: Online-Self-Assessments, Studiengang-Suchmaschinen und Hochschulrankings helfen bei der Entscheidungsfindung. Und wenn man nach langer Grübelzeit zwischen zwei Alternativen hängt, geben Entscheidungspsychologen den besten Tipp: einfach machen, wird schon!

Studenten sitzen vor einem Hörsaal
© pixabay

Mithilfe dieser Arbeitsblätter und Onlineangebote zu Studieninteressen, Studienfächern und Hochschulrankings planen Ihre Schüler Schritt für Schritt ihren Weg zum Studium. Sie analysieren selbstreflexiv ihre Erwartungen an ein Studium und erstellen ein persönliches Profil mit Vorschlägen für Studiengänge mit dem Studium-Interessentest (SIT) auf ZEIT ONLINE. Dabei setzen sie sich mit dem Bachelor-System auseinander und ermitteln anhand des CHE-Hochschulrankings Vorschläge für eine geeignete Hochschule.

Inhalt:

  • Einleitung – Thema und Lernziele
  • Arbeitsblatt 1Text 1: Entscheidungen treffen: Was soll ich tun? – Text 2: Schon mal dran gedacht?
  • Arbeitsblatt 2 – Studienanfänger: So geht der Bachelor Internetseiten zum Thema

Icon Download Areitsblatt

Arbeitsblatt Juni 2016:

Was studieren? Wo studieren? Wie studieren?

>> Hier downloaden

X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier