Visionen für eine bessere Welt

Was geht? Eine ganze Menge – wenn man es anpackt! Zum Beispiel Flüchtlinge mit einem eigenen Schiff aus Seenot retten, ein globales Trinkgeldsystem für Menschen entwickeln, die am Anfang der Wertschöpfungskette stehen, oder ein Interrail-Ticket für alle EU-Bürger verschenken, um die europäische Idee zu stärken. Dies sind alles Ideen von jungen Erwachsenen, entwickelt oder vertieft auf dem Z2X-Festival für junge Visionäre. Manche Projekte sind verwirklicht, andere noch nicht. Welche Visionen für eine bessere Welt schlagen Ihre Schüler vor?

ein kleines Mädchen steht auf einem Platz und lächelt in die Kamera
© shutterstock

In dieser Unterrichtseinheit erfahren Schüler, dass man eine ganze Menge auf den Weg bringen kann, wenn man sich selbst organisiert, gute Konzepte entwickelt und diese überzeugend präsentiert. Sie setzen sich zunächst mit ihrer persönlichen Vorstellung von einer besseren Welt auseinander, stellen dann die Projektideen der Z2Xler vor, diskutieren die Vorschläge und entwerfen anschließend eigene Konzepte. Zum Abschluss werden sie angeregt, ein eigenes Festival für eine bessere Welt zu organisieren.

Inhalt:

  • Einleitung – Thema und Lernziele
  • Arbeitsblatt – Wer Visionen hat, soll zu Z2X gehen
  • Ideensammlung – Zehn Projekte gegen Zukunftsangst
  • Internetseiten zum Thema

Icon Download Areitsblatt

Arbeitsblatt April 2017:

Visionen für eine bessere Welt

>> Hier downloaden


Das könnte Sie auch interessieren

X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier