Ich und die EU

Die Flüchtlingsdebatte und die Schuldenkrise stellen Europa vor eine Zerreißprobe: Selten war die EU so uneins, noch nie fanden nationalpopulistische Strömungen so großen Zulauf. Über 70 Prozent der EU-Bürger sagen, die Union bewege sich in die falsche Richtung. Dennoch halten genauso viele Befragte an einem vereinten Europa als Wertegemeinschaft, Friedensgarant und Wirtschaftsmacht fest. Doch wie denken junge Europäer über die Gemeinschaft? Und wie stellen sie sich die Zukunft der EU vor?

EU Flagge mit fehlendem Stern
© pexels

In dieser Unterrichtseinheit beschäftigen sich Ihre Schüler selbstreflexiv mit Fragen zur europäischen Identität, erörtern aktuelle Herausforderungen für den Zusammenhalt der EU und halten einen Debattier-Wettbewerb zur Idee der „Vereinigten Staaten von Europa“ ab. Die Schüler erarbeiten in Gruppenarbeit Beispiele für gelungene EU-Politik mithilfe einer Stärken-Schwächen-Analyse und entwickeln als Abschluss der Unterrichtssequenz eigene Visionen für ein zukünftiges Europa.

Inhalt:

  • Einleitung – Thema und Lernziele
  • Arbeitsblatt 1 – Generation Europe: „Europa, dieses große Versprechen“
  • Arbeitsblatt 2 – Es geht doch, Europa!
  • Internetseiten zum Thema

Icon Download Areitsblatt

Arbeitsblatt April 2016:

Ich und die EU: Die europäische Identität in der Krise

>> Hier downloaden


Das könnte Sie auch interessieren

X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier