Schule: Kampfzone oder Wohlfühlort?

Schüler, die sich mit ihrer Schule identifizieren können, die sich von Eltern und Lehrern wertgeschätzt fühlen und sich aussprechen können, sind laut Pisa-Studie zufriedener mit ihrem Leben. Ein gutes Schulklima trägt aber nicht nur zum Wohlbefinden der Schüler bei, sondern wirkt auch präventiv gegen Mobbing und kann die Leistungsmotivation und das Engagement für die Gemeinschaft erhöhen.

Schüler im Klassenzimmer
© pexels

In dieser Unterrichtseinheit beschäftigen sich Ihre Schüler mit ihrer persönlichen Zufriedenheit und Stress­belastung in der Schule, ermitteln Stärken und Defizite im Umgang miteinander und entwickeln Vorschläge zur Verbesserung des Schul­klimas. Sie analysieren Handlungs­alternativen in einem Mobbing-Fall, überlegen, in welcher Weise ein gutes Schul­klima helfen kann, solche Fälle zu verhindern, und verfassen Texte in der Technik des kreativen Schreibens zum Thema Mobbing.

Inhalt:

  • Einleitung: Thema und Lernziele
  • Arbeitsblatt 1: Leistung macht nicht glücklich
  • Arbeitsblatt 2: Meine Mobbing-Erfahrung: Die Starken, die Schwachen und der schweigende Rest
  • Internetseiten zum Thema

Icon Download Areitsblatt

Sondernewsletter November 2017:

Schule: Kampfzone oder Wohlfühlort?
>> Hier downloaden


Das könnte Sie auch interessieren

X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier